Netzteil für den Raspberry Pi 2 – unterstützte Modelle mi 2000mAh (2A)

Mit der höheren Leistung des Raspberry Pi 2 muss natürlich auch das Thema Stromversorgung des Raspberry Pi 2 neu überdacht werden. Auch bei Volllast aller vier Kerne verbraucht der Raspberry Pi 2 nicht ein mal 5 Watt. Trotzdem sollte man für den zuverlässigen Betrieb das Thema Netzteil nicht vernachlässigen.

raspberry-pi-2-netzteilDie Stromversorgung des Raspberry Pi 2 erfolgt über eine Micro USB Buchse. USB liefert laut Standard 500mAh, dies ist für den Raspberry Pi 2 jedoch zu wenig. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man hier zu einem Netzteil greifen, welches mindestens 2000 mAh (2A) liefert.

Um euch die Auswahl zu vereinfachen haben wir euch ein paar unterstützte Netzteile mit 2000 mAh (2A) Eingangsspannung zusammengestellt.

Raspberry Pi 2 Model B SBC [Made in the U.K.]

Price: EUR 43,85

4.6 von 5 Sternen (100 customer reviews)

5 used & new available from EUR 34,99

Kano – Ein Einsteigerset für den Raspberry Pi

Mit Kano ist ein Einsteigerset für den Raspberry Pi verfügbar, welches sämtlichen erforderlichen Zubehör für den Raspberry Pi mitbringt. Das Projekt, welches auf Kickstarter zu finden ist, beinhaltet alles notwendige um sofort loszulegen – Monitor ausgenommen.

raspberrpi-pi-kanoIm Detail ist folgender Zubehör in dem Einsteigerkit enthalten:

  •  Raspberry Pi Modell B
  • 8 GByte SD Karte
  • Gehäuse
  • Tastatur
  • Kabel & Adapter (HDMI / Mini-USB)
  • Stromversorgung
  • Ein Buch, dass beim Einstieg helfen soll (englisch)

Weiterlesen

Neues Raspberry Pi Gehäuse – Betatester gesucht

Wer seinen Raspberry Pi bekommt, hat Sekunden nach dem Auspacken ein Problem: Wohin damit? Reichlich Möglichkeiten für Kurzschlüsse – spätestens wenn man den neuen Schatz einmal herzeigen möchte. Bald gibt es ein neues, simples Gehäuse für kleines Geld, das noch in der Entwicklung steckt.

Für Feedback werden noch Betatester gesucht, die bereits einen Raspberry Pi haben – Details gibt es hier.

Im folgenden Video wird das Gehäuse kurz vorgestellt:

Den Raspberry Pi in Betrieb nehmen (Hardware)

Sieht man von der Größe und ein paar weiteren kleinen Details ab, unterscheidet sich der Raspberry Pi erst einmal nicht viel von einem normalen Computer. Für die Inbetriebnahme wird ein Monitor, ein Eingabegerät (Tastatur, Maus optional) sowie eine Stromversorgung. Zusätzlich wird noch ein Massenspeicher in Form einer SD Karte für das Betriebssystem benötigt.

Voraussetzung für eine Inbetriebnahme sind also:

  • SD Karte mit entsprechender Linux Distribution
  • USB Tastatur
  • TV oder Monitor mit HDMI, DVI, Composite oder Scart
  • Stromversorgung

Optional sind:

Den Raspberry Pi starten

Nachdem alle Komponenten zusammengesteckt wurden, wird als letzter Part das Micro-USB Kabel für die Stromversorgung angesteckt. Der Raspberry Pi verfügt über keinen Power-Knopf. Sobald er mit Strom versorgt wird, startet er automatisch die auf der SD Karte installierte Linux Distribution.

SD Karte

Es existieren bereits Videotutorials, die genau erklären, wie das Image auf der SD Karte installiert wird. Für alle „Nicht-Bastler“ wird es aber auch bereits vorinstallierte SD Karten im Raspberry Pi Shop geben.

Tastatur & Maus

Generell sollte jede Tastatur und Maus am Raspberry Pi funktionieren. Auch Bluetooth & Infrarotgeräte werden unterstützt, wenn entsprechende Treiber vorhanden sind. Sobald der Raspberry Pi verfügbar ist, wird eine Liste mit unterstützten Geräten veröffentlicht.

Monitor & TV

Moderne Monitor und TV-Geräte können einfach per HDMI oder mit einem HDMI-DVI Adapter an den Monitpr angeschlossen werden. Für ältere TV Geräte gibt es die Möglichkeit, diese mit Hilfe eines Cinch Composite Kabel* mit dem Raspberrsy Pi zu verbinden. Standardmäßig unterstützt der Raspberry Pi kein VGA, das vor allem von älteren Monitoren verwendet wird.

* = Amazon Affiliate Link