Tutorial: Fedora Remix installieren

Jon Chiappetta stellt einen Installer zur Verfügung, mit dem man Fedora Remix ganz einfach über eine Grafische Benutzeroberfläche installieren kann.

(Grafik: raspberrypi.org)

Installation unter Windows

Download des Installers: klick

ein paar Tipps:

  • Installation als Administrator ausführen, damit problemlos auf die SD Karte zugegriffen werden kann
  • Leerzeichen in Pfadangaben sollten vermieden werden
  • Installer funktioniert nur unter Windows 7 und Vista (Windows XP wird nicht unterstützt)

Installation unter Linux (Fedora)

Download des RPM Pakets: klick

Python Script zur Installation

Download des Scripts: klick

Allgemeines Vorgehen bei der Installation:

  1. SD Karte in das Kartenlesegerät stecken
  2. Installer starten
  3. Sourcefile einbinden oder direkt aus der Liste auswählen
  4. SD Karte auswählen (ACHTUNG: Bei Auswahl der falschen SD Karte kann es zu Datenverlusten kommen!)
  5. auf Install klicken.
  6. Fertig. :)

Nach Abschluss der Installation befindet sich das ca. 1,6 GByte große Image auf der SD Karte.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 1/5]
Tutorial: Fedora Remix installieren geschrieben von h4wk average rating 1/5 - 1 Besucherbewertungen

14 Gedanken zu “Tutorial: Fedora Remix installieren

  1. Ich habe es unter Win7x64 mit „als Administrator starten“ versucht, ich kann aber dennoch keine SD-Karte wählen…

    Unter Knoppix kann ich das zwar, aber dort schreibt er das Image nicht auf die Karte…

    kannst du mir das nen Tipp geben?

  2. bei mir genau das gleiche… ich starte den Fedora Arm installer un dann kommt auch schon die erste Fehlermeldung im Dos-fenster:
    TypeError: can`t use a String pattern on a Bytes-like objekt

    Und auch meine SD karte erkennt er nicht

  3. Entschuldigung,
    aber haben Sie vieleich vergessen zu erwähnen, das noch Python (Vers. ? ) + entsprechende Erweiterungen installiert sein muß?
    Oder wie erkläre ich es, das er nach c:\PHyton27\……
    fragt.
    Ich habe jetzt Phyton 3.2.2 und cx_freeze installiert.
    Es klappt trotzden micht.
    Fehlen vieleicht noch ein paar andere „unwichtige“ Details????!!!!

    Gruß
    Heinz – Gerd

  4. Hallo,
    Ich habe das gleiche Problem wie Heinz-Gerd Röös. Hat es denn schon jemand geschafft? Evtl. Unter Linux? Unter Windows komme ich nur so weit wie auch Heinz-Gerd. Habe auch die Vermutung, dass da noch was fehlt. Aber für Weiteres fehlen mir die Kenntnisse.

    Grüße,
    Sascha.

  5. Ich habe inzwischen folgendes rausgefunden: Andere User haben das gleiche Problem. Es wird vermutet, dass es an der Sprache der verwendeten Windows 7 Version liegt. Nur Englisch liefert anscheinend die Korrekten Rückantworten für das Script. Es reicht nicht, die Spracheinstellungen von Win7 auf Englisch zu stellen.

    Siehe auch: https://fedorahosted.org/arm/ticket/45

    Das ist ein Fehlerticket, dass ein User an Fedora geschickt hat. Ist schon 3 Wochen alt….

  6. Hallo!!

    Habe meinen Pi jetzt bekommen und es hat alles geklappt. Man kann also wie oben beschrieben mit dem USB-Image-Tool ein OS auf die SD-Karte spielen und es geht danach.

  7. Es gibt eine neue Version des USB Image Tool. Ab Version 1.59 dürfte der Fehler mit „Not a valid device image..“ nicht mehr kommen. Den hatte ich mit dem Debian 6 Image. Einfach nach USB Image Tool googeln, dann findet man es schon.

  8. Habe Fedora 18 Remix auf dem Raspberry installiert und weiß jemand wie ich die Sprache von Englisch auf Deutsch ändern kann?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *