Raspberry Pi Auslieferung hat begonnen

Ein stressiges Wochenende liegt hinter der Raspberry Pi Foundation. Nachdem die Raspberry Pis Ende der Woche fertig verpackt waren, startete die Auslieferung bereits am Samstag (14.04.). Weitere Raspberry Pis sollen am heutigen Montag ausgeliefert werden.

Eine gute Nachricht gibt es auch für alle, die den Raspberry Pi bisher nur vorbestellen konnten. Inzwischen wurde die Serienproduktion des Boards gestartet. In kürze dürften die  beiden Distributoren damit auch weitere Liefertermin nennen können.

News News News

In der letzten Zeit war es ja recht ruhig um brennende News rund um den Raspberry Pi. Heute hat die Raspberry Pi Foundation in einem Blogartikel ein paar Informationen aus der letzten Woche zusammengefasst.

Die wohl wichtigste Neuigkeit gleich zu Beginn: Der Versand der ersten Raspberry Pi Boards soll Anfang nächster Woche beginnen. Zeitgleich soll auch der eigene Shop unter raspberrypi.com wieder eröffnet werden. Dort sollen dann Merchandising Artikel (zu Beginn nur T-Shirts und Aufkleber) zu kaufen sein. Außerdem soll eine Spendenseite gestartet werden, über die man die Raspberry Pi Foundation unterstützen kann.

Desweiteren wurden eine kleine Zahl an externen Entwicklern für den Raspberry Pi ausgewählt, die in den letzten Tagen eine eMail erhalten haben sollten. Die Arbeit an einer neuen Debian Squeeze wurde ebenfalls aufgenommen. Hier sind für die EMV Zertifizierung noch einige Anpassungen nötig.

In den nächsten Monaten wird es außerdem einen Programmierwettbewerb geben. Dieser wird in verschiedenen Altersstufen ausgerichtet.

Tests für CE-Zertifizierung abgeschlossen

Es gibt gute Neuigkeiten aus dem Hause Raspberry Pi. Der Raspberry Pi hat die EMV Tests bestanden, es sind also keine Hardwaremodifikationen nötig, um die CE-Zertifizierung zu erhalten.

Um den Vorgang zu beschleunigen, hat die Raspberry Pi Foundation extra ein Testraum in einer Panasonic Fabrik in Südwales für eine Woche lang gemietet. Dank der Unterstützung von Gainspeed, den EMV Beratern der Raspberry Pi Foundation, konnten so die Test schnellstmöglich durchgeführt werden. Nachdem die Test abgeschlossen sind, muss jetzt “nur noch” der gesamte Papierkram erledigt werden. Außerdem müssen die beiden Distributoren RS Components und element14/Premier Farnell noch einmal abschießend über die Testergebnisse schauen. Dies dürfte jedoch, verglichen mit den Tests, nicht mehr viel Arbeit sein.

Der Raspberry Pi hat neben den Kriterien für die CE-Kennzeichnung auch die der FCC (USA), der CTick (Australia) und der kanadischen Regulierungsbehörde erfüllt. Es dürfte also nun nicht mehr lange dauern, bis die beiden Distributoren mit der Auslieferung des Raspberry Pis beginnen. Mit etwas Glück vielleicht ja sogar schon nächste Woche. ;-)

Raspberry Pi für Vorbesteller bei Premier Farnell / element14 verfügbar

Alle jene, die ihren Raspberry Pi bei element14 bzw. Premier Farnell vorbestellt haben, sollten  sofort ihren Posteingang durchsuchen. Denn einige dürften in den letzten Tagen eine eMail erhalten haben, die einen Link zu einer verbindlichen Bestellung des Raspberry Pis enthält. Über einen genauen Liefertermin macht der Distributor zwar nach wie vor keine genauen Angaben, jedoch sollte, sobald die CE Zertifizierung abgeschlossen ist, der Raspberry Pi möglichst schnell verschickt werden.

Als Goody erhält jeder Vorbesteller außer dem Raspberry Pi auch noch ein Raspberry Pi T-Shirt. levu war so freundlich, uns einen Screenshot der eMail zur Verfügung zu stellen. Dieser zeigt auch ein Bild der T-Shirts.  Weiterlesen

element14: Verwirrung um Liefertermin

Einigen Kunden, die den Raspberry Pi bei element14 (vor)bestellt haben, dürfte gestern das Herz kurzzeitig in die Hose gerutscht sein. In einer eMail datierte der Distributor, der zu Premier Farnell gehört, den Liefertermin des Raspberry Pis auf August 2012 zurück. Via Twitter dementierte die Raspberry Pi Foundation diesen Liefertermin jedoch umgehend. Bei dem genannten Datum handle es sich um eine vom System automatisch generierte Nachricht, die jedoch falsch sein.

Im Raspberry Pi Blog meldet sich nun auch direkt element14 zu Wort und erklärt den Fehler:

Wir möchten uns bei allen Kunden entschuldigen, die bei Newark element14 einen Raspberry Pi bestellt haben und deren bestätigter Liefertermin gestern plötzlich auf August 2012 zurückdatiert wurde.

Wie wir der Raspberry Pi Foundation bereits mitgeteilt haben, werden alle Lieferungen bis zur erfolgreichen CE Kennzeichnung zurückgehalten. Um eine Irreführung der Kunden zu vermeiden, hat unser System den Liefertermin automatisch zurückdatiert, was unnötigerweise zu einer Verwirrung führte.

Es ist jedoch sichergestellt, dass alle Bestellungen in der Reihenfolge des Bestelleingangs verschickt werden und niemand seinen Platz in der Warteschlange verloren hat. Sobald die CE Kennzeichung vom Tisch ist, können wir genauere Liefertermine nennen.

Wir möchten uns noch einmal für die entstandene Verwirrung entschuldigen und möchten noch einmal nachdrücklich darauf hinweisen, dass die Auslieferung (hoffentlich) deutlich vor August erfolgen wird.

Im Original gibt es die Meldung hier: Weiterlesen

CE-Kennzeichnung für den Raspberry Pi

Wie bereits länger bekannt ist, wünschen die beiden Distributoren RS Components und Premier Farnell / element 14 eine CE-Kennzeichnung des Raspberry Pis, bevor sie mit dessen Auslieferung beginnen. Nach Ansicht der Raspberry Pi Foundation ist dies zwar nicht zwingend nötig, da es sich bei dem gehäuselosen Raspberry Pi nicht um ein fertiges Endprodukt handelt (wie z.B. auch beim BeagleBoard und ähnlichen Plattformen),  trotzdem will die Stiftung auf die Forderungen der Distributoren eingehen.

Die ersten 2.000 Boards sollen am Montag in Großbrittanien eintreffen und dann schnellstmöglich die CE-Kennzeichnung erhalten. Parallel dazu sollen auch die restlichen Boards der erste Charge nach England gebracht werden. In Zusammenarbeit mit dem Department for Business, Innovation and Skills soll nun ausgearbeitet werden, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, damit das Board an die User in Großbrittannien (und den Rest der Welt) ausgeliefert werden dürfen.

Sobald diese Anforderungen erfüllt sind, können RS Components sowie Premier Farnell zuverlässige Angaben über einen geplanten Liefertermin für den Raspberry Pi abgeben.

Premier Farnell: Verwirrung um Liefertermin

Gestern kam es zu Verwirrungen um den Liefertermin von element14 bzw. Premier Farnell. Ursprünglich hatten die ersten Besteller als Liefertermin Ende März bzw. Anfang April genannt bekommen. Nach einem Update des Liefertermins im Shop auf Ende Mai häuften sich die Anfragen nach dem tatsächlichen Liefertermin.

Farnell hat inzwischen für Klarheit gesorgt: Der bisher genannt Liefertermin im März bzw. April gilt für alle, die diesen bereits mitgeteilt bekommen haben. Alle Kunden mit einer neueren Bestellung können mit einer voraussichtlichen Lieferung im Mai oder Juni rechnen.

We updated the data in our system so that new customers placing their pre-order would be advised of the delivery date at the end of May or beginning of June.  If you originally had an estimated delivery date in March or April, your delivery estimate is still as per the original communication.

Wo kann der Raspberry Pi gekauft werden?

Immer wieder kommt die Frage auf, wo denn der Raspberry Pi gekauft werden kann. Eigentlich steht der ganze Spaß in der FAQ, da dort allerdings nicht jeder nachschaut hier noch einmal die Information in Form eines Blogposts.

Der Raspberry Pi wird voraussichtlich ab Mittwoch unter www.raspberrypi.com zum Verkauf angeboten werden. raspberrypi.com ist der offizielle Vertriebskanal der Raspberry Pi Foundation und nur dort sollte das Board auch gekauft werden.

Damit die ersten 10.000 Boards nicht von Zwischenhändlern aufgekauft und danach teuer auf eBay und Co. verkauft werden, wurde die Verkaufszahl auf ein Board pro Person limitiert. Damit soll gewährleistet werden, dass möglichst viele Menschen einen Pi erhalten. Sobald dieser dann in ausreichender Menge verfügbar ist, wird auch die oben genannte Beschränkung aufgehoben.

Raspberry Pi Verkaufsstart am Mittwoch?

Derzeit ist auf der Seite des Raspberry Pis ein kleiner aber dezenter Hinweis zu finden:

The Raspberry Pi Foundation will be making a big (and very positive) announcement that just might interest you at 0600h GMT on Wednesday 29 February 2012. Come to www.raspberrypi.org to find out what’s going on.

oder auf deutsch:

Die Raspberry Pi Stiftung wird Mittwoch, den 29.02.2012  um 6:00 Uhr GMT ein große (und sehr positive) Ankündigung machen, die für euch von Interesse sein könnte. Schaut auf www.raspberrypi.org vorbei und findet heraus, was es ist.

Ich denke, es ist nicht zu viel spekuliert, wenn man sagt, dass es sich dabei wohl um den Verkaufsstart des Raspberry Pis handelt. Der Release wurde für Ende Februar angekündigt, von dem her würde es gerade noch so passen.

Und selbst wenn der Raspberry Pi nicht am Mittwoch zum Verkauf stehen sollte, dürfte wenigstens ein endgültiger Liefertermin genannt werden. Für alle, die sich schon vom ersten Rutsch einen  Raspberry Pis sicher wollen, heißt das am Mittwoch dann wohl früh aufstehen. Denn bei der großen Nachfrage dürften die ersten 10.000 Einheiten sehr schnell verkauft sein.

Achtung: Die Ankündigung wurde auf 6:00 Uhr GMT gelegt – nach deutscher Zeit ist das dann 7:00 Uhr CET.