Raspbmc: XBMC für den Raspberry Pi

Für den Raspberry Pi gibt es bereits vor Veröffentlichung eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Eine davon ist es, den Raspberry Pi als Media Center einzusetzen. Dank HDMI Ausgang und der Möglichkeit 1080p (Full HD) Inhalte wiederzugeben, ist er für diese Aufgabe wie geschaffen. Aller bisher vorhandenen Lösungen sind deutlich teurer als die 35$, die der Raspberry Pi kosten wird.

Vor geraumer Zeit wurde angekündigt, dass eine Distribution für den Raspberry Pi geplant ist, auf der das Media Center XBMC laufen wird. Die Portierung von XBMC auf die ARM Plattform übernimmt Sam Nazarko, der Infos rund um das Projekt unter www.raspbmc.com veröffentlicht / dokumentiert.

Etwas schade ist, dass Raspbmc keine offzielle Portierung des offiziellen XBMC-Teams ist. Es bleibt also abzuwarten in wieweit das Projekt auch vollständig realisiert wird. Hier das Statement des XBMC Teams:

Thanks for the enthusiasm regarding XBMC on the pi! Though, please be
aware the XBMC team is not involved with Raspbmc (it came as news to
most of us). Obviously we appreciate the help and wish them the best,
but we don’t want anyone to be confused about who’s doing what. The
XBMC team works on the application, then projects like OpenElec,
CrystalBuntu, Raspbmc package them up into various distributions. It’s
all one big happy ecosystem, but different groups of devs can
obviously only support certain things.

Would appreciate if you could change the first sentence and title to
clarify that XBMC team will be working to improve the experience on
the rPi, and that various distros like raspbmc will give you choices
for how to deploy it, but we’re not the same organizations.

Aktuell ist die Projektseite raspbmc.com übrigens down. Wollen wir hoffen, dass dies kein schlechtes Zeichen für das Projekt ist und Sam momentan lediglich mit Serverproblemen zu kämpfen hat.

Zum Originalartikel gehts hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>