Entwarnung: RS Components und Premier Farnell beliefern auch deutsche Privatkunden

Raspberry Pi 2 Model B SBC [Made in the U.K.]

Price: EUR 69,00

4.7 von 5 Sternen (96 customer reviews)

2 used & new available from EUR 65,00

Hinweis: Informationen zum Raspberry Pi 2 findet ihr hier: Raspberry Pi 2

In diversen Foren und Newsportalen geht derzeit das Gerücht um, dass die beiden offiziellen Distributoren RS Components und Premier Farnell in Deutschland keine Privatkunden beliefern.

Leider beliefern sowohl Farnell als auch RS Components zumindest in Deutschland und Österreich keine Privatleute, sondern nur Firmenkunden mit Gewerbeschein. Die Niederlassungen von Farnell und RS Components in anderen Ländern liefern wiederum nicht nach Deutschland und Österreich. Kaufinteressenten hierzulande müssen also auf Zwischenhändler hoffen.

Wir haben bei den beiden Händlern nachgefragt und können Entwarnung geben. Sowohl RS Compontents als auch Premier Farnell werden den deutschen Endkunden bedienen!

Auf eine Anfrage per eMail antwortete Premier Farwell:

[…]

Als Privatperson können Sie das Rapsberry PI über das Farnell Export Department beziehen.

Unten stehend finden Sie die Kontaktdaten:

http://export.farnell.com

Email: eesales@farnell.com,

Tel: +44 870 1200 208

Bitte lösen Sie Ihre Bestellung entweder online oder über eesales@farnell.com erneut aus unter Angabe Ihrer kompletten Kontaktdaten.

Vielen Dank für Ihre Verständnis.

RS Components antwortete ebenfalls  auf unsere Anfrage:

[…]

vielen Dank für Ihr Interesse am „Raspberry PI“.
Bitte registrieren Sie sich dazu unter folgender URL

http://de.rs-online.com/web/generalDisplay.html?id=raspberrypi

Viel Spaß beim (vor)bestellen!

Raspberry Pi in Action

Eben Upton, einer der Köpfe des Raspberry Pi Projekts, hat der BBC ein Interview gegeben, in dem er das B-Modell des Raspberry Pis kurz vorstellt und danach den Raspberry Pi in Aktion zeigt. Das Video beinhaltet zwar keine bahnbrechenden neuen Informationen, ist aber trotzdem ganz nett, um einen kurzen Überblick zu erhalten.

Leider ist das Video wie so oft auf Englisch:

Direktlink zum Video

Raspberry Pi Verkauf Tag 1 – eine Zusammenfassung

Seit heute morgen 7 Uhr deutscher Zeit kann der Raspberry Pi käuflich erworben werden – zu mindest theoretisch. Die von der Raspberry Pi Foundation in Auftrag gegebenen 10.000 Stück waren blitzschnell ausverkauft. Doch noch einmal zurück zum Anfang:

Montag, 27.02.2012:

Auf der Seite der Raspberry Pi Foundation wird etwas großes für Mittwoch 7:00 Uhr deutscher Zeit angekündigt.

Dienstag, 28.02.2012:

22:03 Uhr: Der Raspberry Pi Server hat bereits mit der großen Last zu kämpfen und fällt aus. Für die morgige Ankündigung wechselt Raspberry Pi von WordPress auf eine statische Seite und upgraded den Server auf Gigabit.

Mittwoch, 29.02.2012

06:49 Uhr: www.raspberrypi.org geht offline um auf die statische Version der Seite zu wechseln. www.raspberrypi.com ist ebenfalls offline und verweist unter der Angabe von Wartungsgründen auf die Hauptseite.

07:00 Uhr: raspberrypi.org ist wieder erreichbar (wenn auch langsam) und liefert die statische Seite aus. Wie vermutet können die ersten 10.000 Stück des B-Modells erworben werden. Allerdings nicht wie ursprünglich angekündigt unter raspberrypi.com, sondern über zwei Distributoren. Diese unterschätzen den Ansturm und sind praktisch ab 7 Uhr nur noch sporadisch erreichbar.

Note: both websites are currently experiencing heavy load, and international customers may find that Raspberry Pi is not available yet in their territory. Please be patient, and consider checking back in a few hours‘ time.

Vertrieb über Premier Farnell

Premier Farnell ist einer der zwei offiziellen Vertriebspartner von Raspberry Pi. Praktisch  ab Start ist die Seite überlastet – der Raspberry Pi ist sofort ausverkauft. Aktuell kann das Modell B vorbestellt werden. Diverse Bundles (SD Karte, Tastatur, Wifi Adapter, ..) sowie das A-Modell werden als „bald verfügbar“ im Shop gelistet.

Vertrieb über RS Components

RS Components liefert von Beginn an nur eine Seite aus, auf der der Raspberry Pi vorbestellt werden kann, auch wenn dies anscheinend die falsche Seite ist. Übereinstimmenden Meldungen Meldungen auf Twitter zur Folge beginnt der Verkauf erst Ende der Woche. Genauere Angaben dazu gibt es jedoch leider nicht.

Neben dem Verkaufsstart gab es auch noch weitere interessante Ankündigungen: so erhält das Modell A ein Upgrade und es gibt Informationen über die Produktion weiterer Boards.

07:45 Uhr: Das Raspberry Pi Projekt hat mit einem regelrechten Shitstorm zu kämpfen. Es beschweren sich viele User über die zu geringe Stückzahl sowie den Ausfall der Server der Distributoren. Das positive Feedback überwiegt jedoch.

10:35 Uhr: Die ersten Boards sind bereits bei eBay gelandet. Vom Kauf dieser Boards wird jedoch abgeraten.

15:48 Uhr: raspberrypi.org liefert noch immer die statische Seite aus. Ein Wechsel auf die „alte“ Seite erfolgt, sobald der Ansturm nachlässt. Dann stehen auch die FAQ sowie alle weiteren Artikel wieder zur Verfügung.

Wie habt ihr den Morgen erlebt? Konnten ihr einen Raspberry Pi ergattern? Antworten einfach in die Kommentare!

Raspberry Pi Foundation kündigt weitere, unlimitierte Produktion an

Die Raspberry Pi Foundation hat sich für den Verkaufsstart des Raspberry Pis zwei internationale Vertriebspartner ins Boot geholt. RS Components und Premier Farnell übernehmen ab sofort den Vertrieb der Boards. Beim Verkaufsansturm heute morgen brachen die Server der beiden Firmen komplett zusammen. Laut Twittermeldungen sind die Boards zu mindest bei Farnell schon ausverkauft. Die Chancen noch ein Board der ersten Charge zu erwischen stehen also eher schlecht.

Für alle, die heute kein Board kaufen konnten (wir gehören leider auch dazu), ist dies zwar ärgerlich, es gibt jedoch auch einen gute Nachricht. Durch die Kooperation mit RS Components und Premier Farnell kann Die Raspberry Pi Foundation nun nicht mehr nur Boards in Chargen à 10.000 Stück produzieren, sondern abhängig von der Nachfrage. Damit dürfte (hoffentlich) in absehbarer Zeit jeder Interessent einen Raspberry Pi erhalten. Sobald es Neuigkeiten zur weiteren Verfügbarkeit der Boards gibt, erfahrt ihr es natürlich hier.

The involvement of RS Components and Premier Farnell means that we can build volume much, much faster than would have been possible on our own. We are no longer limited to batches of only 10k Raspberry Pis; the Raspberry Pi will now be being built to match demand.

Vorerst nur Modell B im Verkauf – Upgrade für Modell A Board

Mit dem heutige Verkaufsstart des Raspberry Pis werden die ersten 10.000 Einheiten des B Modells verkauft. Derzeit sind die Server der beiden anbietenden Shops komplett überlastet bzw. liefern noch eine alte Seite aus.

Gleichzeitig mit der Ankündigung des Verkaufsstarts des B-Modells wurde auch ein Update für das A-Modell angekündigt. Bisher wurden hier nur 128 MByte RAM verbaut. Stattdessen erhält das Modell A jetzt identisch zum B Modell 256 MByte Arbeitsspeicher.

Damit unterscheidet sich das Modell B nun lediglich noch durch einen zusätzlichen USB-Port sowie einen Ethernetanschluss (RJ45) vom Modell A.

Raspberry Pi Verkauf startet

Wie bereits Mittwoch vermutet, kann er Raspberry Pi ab heute vorbestellt werden. Da die Nachfrage deutlich größer ist als das Angebot wurde folgendes Vorgehen festgelegt.

  • Raspberry Pi kann hier und hier vorbestellt werden.
  • Nach welchen Kriterien dann der Verkauf erfolgt, ist noch nicht bekannt.

Bei den beiden Shops handelt es sich um Händler mit einem weltweiten Verkaufsnetz. Damit erspart sich die Raspberry Pi Foundation die Mühe, ein eigenes Vertriebsnetz aufzubauen und der Pi kommt so im Endeffekt günstiger und schneller zum Kunden. Damit weicht Raspberry Pi von der ursprünglich angekündigten Strategie ab. Eigentlich sollte das Board über den hauseigenen Shop raspberrypi.com vertrieben werden. Dort wird derzeit mit dem Verweis auf Wartungsarbeiten auf die Hauptseite verwiesen.

Die Registrierung bei rs-online.com funktionierte um kurz nach 7 Uhr deutscher Zeit problemlos. farnell.com scheint jedoch mit dem Ansturm nicht zurecht gekommen sein und ist aktuell (7:13 Uhr) nicht erreichbar.

Achtung: Wenn ihr den Hinweis „register an interest“ auf der RS-Online Seite seht, ist dies die falsche Seite!

OpenELEC Portierung für den Raspberry Pi

Das Team rund um das OpenELEC Projekt hat heute eine auf den Raspberry Pi portierte Version von OpenELEC vorgestellt. Für alle die nicht wissen, was OpenELEC ist: OpenELEC steht für Open Embedded Linux Entertainment Center und ist eine kleine Linux Distribution die jeden Computer in einen Media Center verwandelt. Das ganze basiert wie auch beim raspbmc Projekt auf XBMC.

Der Port ist zwar noch nicht final, jedoch zeigt dieser Schritt erneut, welch großes Potential im Raspberry Pi steckt. Für das Team ist es die erste Portierung auf die ARM-Plattform. Eine ersten Video des Ports gibt es ebenfalls bereits. Es scheint fast so, also würde sich der Raspberry Pi immer mehr zum Multimedia Center weiterentwickeln.

Link zum Video

 hier gehts zur Originalmeldung / via

Wo kann der Raspberry Pi gekauft werden?

Immer wieder kommt die Frage auf, wo denn der Raspberry Pi gekauft werden kann. Eigentlich steht der ganze Spaß in der FAQ, da dort allerdings nicht jeder nachschaut hier noch einmal die Information in Form eines Blogposts.

Der Raspberry Pi wird voraussichtlich ab Mittwoch unter www.raspberrypi.com zum Verkauf angeboten werden. raspberrypi.com ist der offizielle Vertriebskanal der Raspberry Pi Foundation und nur dort sollte das Board auch gekauft werden.

Damit die ersten 10.000 Boards nicht von Zwischenhändlern aufgekauft und danach teuer auf eBay und Co. verkauft werden, wurde die Verkaufszahl auf ein Board pro Person limitiert. Damit soll gewährleistet werden, dass möglichst viele Menschen einen Pi erhalten. Sobald dieser dann in ausreichender Menge verfügbar ist, wird auch die oben genannte Beschränkung aufgehoben.

Raspberry Pi Verkaufsstart am Mittwoch?

Derzeit ist auf der Seite des Raspberry Pis ein kleiner aber dezenter Hinweis zu finden:

The Raspberry Pi Foundation will be making a big (and very positive) announcement that just might interest you at 0600h GMT on Wednesday 29 February 2012. Come to www.raspberrypi.org to find out what’s going on.

oder auf deutsch:

Die Raspberry Pi Stiftung wird Mittwoch, den 29.02.2012  um 6:00 Uhr GMT ein große (und sehr positive) Ankündigung machen, die für euch von Interesse sein könnte. Schaut auf www.raspberrypi.org vorbei und findet heraus, was es ist.

Ich denke, es ist nicht zu viel spekuliert, wenn man sagt, dass es sich dabei wohl um den Verkaufsstart des Raspberry Pis handelt. Der Release wurde für Ende Februar angekündigt, von dem her würde es gerade noch so passen.

Und selbst wenn der Raspberry Pi nicht am Mittwoch zum Verkauf stehen sollte, dürfte wenigstens ein endgültiger Liefertermin genannt werden. Für alle, die sich schon vom ersten Rutsch einen  Raspberry Pis sicher wollen, heißt das am Mittwoch dann wohl früh aufstehen. Denn bei der großen Nachfrage dürften die ersten 10.000 Einheiten sehr schnell verkauft sein.

Achtung: Die Ankündigung wurde auf 6:00 Uhr GMT gelegt – nach deutscher Zeit ist das dann 7:00 Uhr CET.

Tutorial: Image auf SD-Karte installieren

Eine der ersten und wichtigsten Aufgaben um den Raspberry Pi in Betrieb zu nehmen, ist es, ein Linux Image auf eine SD Karte zu installieren. Bisher ist eine Debian Image zum Download verfügbar. Das Fedora Remix Image, welches das Standardimage für den Raspberry Pi werden soll, dürfte spätestens in ein paar Tagen ebenfalls verfügbar sein.

Alle, die es nicht mehr erwarten können, können also schon jetzt ihre SD Karte mit dem Debian Image versehen, damit es dann sofort losgehen kann, wenn der Raspberry Pi ankommt.

Das Team rund um den Raspberry Pi war schon fleißig und hat ein Videotutorial  online gestellt, in dem anschaulich und Schritt für Schritt erklärt wird, wie bei der Installation vorzugehen ist. Leider ist das Video bisher nur in Englisch verfügbar.

Link zum Video

Damit die volle Größe der SD Karte genutzt werden kann, muss diese im Anschluss noch neu partitioniert werden. Alle Infos dazu gibt es in einem weiteren Video.