Raspberry Pi Modell B auf Lager

Es war nur eine kurze Meldung bzw. nur ein kurzer Tweet, doch trotzdem dürfte die Nachricht viele Raspberry Pi Fans erfreuen. Der Raspberry Pi (Modell B) ist ab Lager verfügbar.

CPC ist ein Schwesterunternehmen von Premier Farnell, welche des Raspberry Pi als einer der einzigen Unternehmen exklusiv vertreiben dürfen. Mehr Informationen gibt es hier.

Raspberry Pi Auslieferung hat begonnen

Ein stressiges Wochenende liegt hinter der Raspberry Pi Foundation. Nachdem die Raspberry Pis Ende der Woche fertig verpackt waren, startete die Auslieferung bereits am Samstag (14.04.). Weitere Raspberry Pis sollen am heutigen Montag ausgeliefert werden.

Eine gute Nachricht gibt es auch für alle, die den Raspberry Pi bisher nur vorbestellen konnten. Inzwischen wurde die Serienproduktion des Boards gestartet. In kürze dürften die  beiden Distributoren damit auch weitere Liefertermin nennen können.

RS Components ändert Vertriebsweg für den Raspberry Pi

RS Components ändert den Weg über den der Raspberry Pi erworben werden kann. Bisher konnte man den Raspberry Pi über den klassischen Webshop von RS Components gekauft / vorbestellt werden. Dies soll nun in Zukunft über einen eigenständigen Webshop abgewickelt werden, in dem auch aller Zubehör (z.B. SD Karten)  für den Raspberry Pi angeboten werden sollen.

Die Umstrukturierung hat auch für die Kunden einige Vorteile:

  •  Bezahlung per PayPal. (Dies ist im aktuellen Webshop nicht möglich.) Alternativ kann auch mit einer Mastercard oder Visacard bezahlt werden.
  • Bezahlung ist in Euro, britischen Pfund und US Dollar möglich
  • Erweiterung des Vertriebsgebietes: auch Privatkunden aus Österreich können den Raspberry Pi dann bestellen.

Hinweis: Vorbestellungen, die noch über den “alten” Webshop von RS Components abgewickelt wurden, gehen nicht verloren!

Preisupdates: RS Components und Element 14 veröffentlichen Preismodell

Bisher gab es immer wieder Unklarheit über den genauen Preis des Raspberry Pis (Modell B). Vor allem hinsichtlich der Versandkosten und der Frage, ob die beiden Anbieter überhaupt deutsche Privatkunden beliefern. Jetzt hat die Raspberry Pi Foundation in einem Blogpost für Klarheit gesorgt.

Raspberry Pi bei RS Components

Preis (Modell B): £21,60 (aktuell ca. 25,67 Euro)
Versand (weltweit): £4,95 (ca. 5,88 Euro)

Bezahlung: Pay Pal oder Kreditkarte

Zum oben genannten Preis kommen beim Import nach Deutschland noch Zollgebühren und Steuern hinzu. Die genannten Versandkosten gelten auch, wenn noch weitere Artikel bei RS Components (wie z.B. weiteren Zubehör) bestellt werden. Ausdrücklich weist RS Components auch noch einmal darauf hin, dass in allen Ländern (mit Ausnahme Österreichs) auch Privatkunden beliefert werden.

Bestellung bei Element 14 / Premier Farnell

Preis (Modell B, inklusive Versand): £27,25 (aktuell ca. 32,38 Euro)
Steuern: £5,45 (ca. 6,48 Euro)

Wie auch bei RS Components, kommen keine weiteren Versandkosten hinzu, wenn weiterer Zubehör mitbestellt wird. Kunden, die schon zu einem höheren Preis bestellt haben, zahlen ebenfalls nur den genannten Preis. Kunden die zu einem niedrigeren Preis bestellt haben, erhalten den günstigeren Preis.

Eine genaue Aufschlüsselung der Preise (auch für weitere Länder) gibt es auf der Seite der Raspberry Pi Foundation.

Raspberry Pi Foundation benennt weiteren Vertriebspartner: Allied Electronics

Still und heimlich hat die Raspberry Pi Foundation einen weiteren Vertriebspartner aufgenommen. Der Raspberry Pi (bisher lediglich das Modell B) kann ab sofort auch bei Allied Electronics (vor)bestellt werden. Bisher waren lediglich RS Compontens und Premier Farnell als offizielle Distributoren bekannt.

Für Kunden aus Deutschland dürfte Allied Electronics jedoch weniger interessant sein. Das Unternehmen konzentriert bei Vertrieb von Elektronikartikeln auf Nordamerika (USA & Kanada). Über den Versand nach Europa bzw. Deutschland ist auf der Webseite des Unternehmens nichts zu lesen.

Update: Bei Allied Electronics handelt es sich nun doch nicht um einen neuen Vertriebspartner. Allied Electronics gehört wie auch RS Components zum selben Mutterkonzern Electrocomponents. Danke an Alexander Langer für den Hinweis.

raspberrypi.org wieder online

Rund eine halbe Woche nach dem offiziellen Launch des Raspberry Pis, ist die Seite www.raspberrypi.org seit heute 2:26 Uhr wieder mit ihrem ursprünglichen Gesicht online. Zuvor war auf Grund der hohen Besucherlast lediglich eine statische Seite mit den Informationen ausgeliefert worden. Damit stehen auch die FAQs, das Forum und alle anderen Features jetzt wieder zur Verfügung

In einem Blogpost fasst Eben noch  einmal alle neuen Informationen zusammen:

Außerdem entschuldigt sich Eben dafür, dass nicht alle Mitglieder der Mailinglist rechtzeitig per eMail über den Launch informiert werden konnten. Der Versand von knapp 100.000 personalisierten eMails dauert jetzt bereits seit über einer Woche an.

Entwarnung: RS Components und Premier Farnell beliefern auch deutsche Privatkunden

In diversen Foren und Newsportalen geht derzeit das Gerücht um, dass die beiden offiziellen Distributoren RS Components und Premier Farnell in Deutschland keine Privatkunden beliefern.

Leider beliefern sowohl Farnell als auch RS Components zumindest in Deutschland und Österreich keine Privatleute, sondern nur Firmenkunden mit Gewerbeschein. Die Niederlassungen von Farnell und RS Components in anderen Ländern liefern wiederum nicht nach Deutschland und Österreich. Kaufinteressenten hierzulande müssen also auf Zwischenhändler hoffen.

Wir haben bei den beiden Händlern nachgefragt und können Entwarnung geben. Sowohl RS Compontents als auch Premier Farnell werden den deutschen Endkunden bedienen!

Auf eine Anfrage per eMail antwortete Premier Farwell:

[…]

Als Privatperson können Sie das Rapsberry PI über das Farnell Export Department beziehen.

Unten stehend finden Sie die Kontaktdaten:

http://export.farnell.com

Email: eesales@farnell.com,

Tel: +44 870 1200 208

Bitte lösen Sie Ihre Bestellung entweder online oder über eesales@farnell.com erneut aus unter Angabe Ihrer kompletten Kontaktdaten.

Vielen Dank für Ihre Verständnis.

RS Components antwortete ebenfalls  auf unsere Anfrage:

[…]

vielen Dank für Ihr Interesse am “Raspberry PI”.
Bitte registrieren Sie sich dazu unter folgender URL

http://de.rs-online.com/web/generalDisplay.html?id=raspberrypi

Viel Spaß beim (vor)bestellen!

Raspberry Pi in Action

Eben Upton, einer der Köpfe des Raspberry Pi Projekts, hat der BBC ein Interview gegeben, in dem er das B-Modell des Raspberry Pis kurz vorstellt und danach den Raspberry Pi in Aktion zeigt. Das Video beinhaltet zwar keine bahnbrechenden neuen Informationen, ist aber trotzdem ganz nett, um einen kurzen Überblick zu erhalten.

Leider ist das Video wie so oft auf Englisch:

Direktlink zum Video

Raspberry Pi Foundation kündigt weitere, unlimitierte Produktion an

Die Raspberry Pi Foundation hat sich für den Verkaufsstart des Raspberry Pis zwei internationale Vertriebspartner ins Boot geholt. RS Components und Premier Farnell übernehmen ab sofort den Vertrieb der Boards. Beim Verkaufsansturm heute morgen brachen die Server der beiden Firmen komplett zusammen. Laut Twittermeldungen sind die Boards zu mindest bei Farnell schon ausverkauft. Die Chancen noch ein Board der ersten Charge zu erwischen stehen also eher schlecht.

Für alle, die heute kein Board kaufen konnten (wir gehören leider auch dazu), ist dies zwar ärgerlich, es gibt jedoch auch einen gute Nachricht. Durch die Kooperation mit RS Components und Premier Farnell kann Die Raspberry Pi Foundation nun nicht mehr nur Boards in Chargen à 10.000 Stück produzieren, sondern abhängig von der Nachfrage. Damit dürfte (hoffentlich) in absehbarer Zeit jeder Interessent einen Raspberry Pi erhalten. Sobald es Neuigkeiten zur weiteren Verfügbarkeit der Boards gibt, erfahrt ihr es natürlich hier.

The involvement of RS Components and Premier Farnell means that we can build volume much, much faster than would have been possible on our own. We are no longer limited to batches of only 10k Raspberry Pis; the Raspberry Pi will now be being built to match demand.

Raspberry Pi Verkauf startet

Wie bereits Mittwoch vermutet, kann er Raspberry Pi ab heute vorbestellt werden. Da die Nachfrage deutlich größer ist als das Angebot wurde folgendes Vorgehen festgelegt.

  • Raspberry Pi kann hier und hier vorbestellt werden.
  • Nach welchen Kriterien dann der Verkauf erfolgt, ist noch nicht bekannt.

Bei den beiden Shops handelt es sich um Händler mit einem weltweiten Verkaufsnetz. Damit erspart sich die Raspberry Pi Foundation die Mühe, ein eigenes Vertriebsnetz aufzubauen und der Pi kommt so im Endeffekt günstiger und schneller zum Kunden. Damit weicht Raspberry Pi von der ursprünglich angekündigten Strategie ab. Eigentlich sollte das Board über den hauseigenen Shop raspberrypi.com vertrieben werden. Dort wird derzeit mit dem Verweis auf Wartungsarbeiten auf die Hauptseite verwiesen.

Die Registrierung bei rs-online.com funktionierte um kurz nach 7 Uhr deutscher Zeit problemlos. farnell.com scheint jedoch mit dem Ansturm nicht zurecht gekommen sein und ist aktuell (7:13 Uhr) nicht erreichbar.

Achtung: Wenn ihr den Hinweis “register an interest” auf der RS-Online Seite seht, ist dies die falsche Seite!