Der Raspberry Pi in einer Welt aus Lego

Interessante Raspberry Pi Projekte gibt es zu Hauf, heute wollen wir ein Augenmerk auf ein ganz besonderes Projekt legen. Richard Hayler hat zusammen mit seinen zwei Kinden die Geschichte des Raspberry Pis in einer Welt aus Lego nachgebaut. Von der Entwicklung des Raspberry Pis, über die Fertigung bis hin zum Astro Pi Projekt – nichts fehlt.

Die zwei stolzen Architekten der Lego Welt

Die zwei stolzen Architekten der Lego Welt – Bild: Richard Hayler

Ursprünglich suchte Richard nach einer Idee, all seine unterschiedlichen Raspberry Pis zu präsentieren, seine Kinder hatten schließlich die Idee den Raspberry Pi in einer Welt aus Lego zu verewigen. Deshalb finden sich in der Welt aus Lego die unterschiedlichsten Raspberry Pi Modelle integriert.

Die Raspberry Pi Lego Welt aus der Helikopter Perspektive

Die Raspberry Pi Lego Welt aus der Helikopter Perspektive – Bild: Richard Hayler

Der Raspberry Pi Model A - drei verrückte Entwickler bei ihrer Arbeit im Labor

Der Raspberry Pi Model A – drei verrückte Entwickler bei ihrer Arbeit im Labor – Bild: Richard Hayler

Eine Tür weiter - der Raspberry Pi rollt vom Förderband

Eine Tür weiter – der Raspberry Pi rollt vom Förderband – Bild: Richard Hayler

Der Raspberry Pi - in diesem Fall ein Model B+ - wird abtransportiert

Der Raspberry Pi – in diesem Fall ein Model B+ – wird abtransportiert – Bild: Richard Hayler

Die Lego Grundschule - Schüler stecken ihren Raspberry Pi zusammen

Die Lego Grundschule – Schüler stecken ihren Raspberry Pi zusammen – Bild: Richard Hayler

Die Weltraummission des Raspberry Pis darf natürlich auch nicht fehlen - hier der Astro Pi

Die Weltraummission des Raspberry Pis darf natürlich auch nicht fehlen – hier der Astro Pi – Bild: Richard Hayler

Die komplette Story und noch mehr Bilder findet ihr in Richards Blog.

via

 

Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]
Der Raspberry Pi in einer Welt aus Lego geschrieben von h4wk average rating 5/5 - 4 Besucherbewertungen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *